Information aus aktuellem Anlass

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Kunden,

am 8. Juni berichtete ein Privatsender über unzumutbare Zustände in Großküchen, über unhygienischen und gesundheitsgefährdenden Umgang mit Lebensmitteln, Rohstoffen und Speisen. Als gemeinnütziger Caterer für Kindergärten und Schulen können wir einen derart verantwortungslosen, mitunter kriminellen Umgang mit Nahrungsmitteln weder nachvollziehen noch gutheißen und distanzieren uns hiermit aufs Schärfste von solchen Praktiken.


Erstklassige Produktqualität hat ihren Preis. Den zahlen wir gerne. 

Seit mehr als dreißig Jahren bereiten die Mitarbeiter der Stattküche täglich frische Speisen für die Kleinsten und Kleinen zu – dabei orientieren wir uns an den Vorgaben und Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Unser Ansporn ist es, ein frisches, ausgewogenes und abwechslungsreiches Ernährungsangebot zu bieten. Damit dies gelingt, müssen bereits die Rohstoffe, die wir zur Herstellung der Gerichte verwenden, von höchster Qualität sein. Nicht zuletzt aus diesem Grund lehnen wir den Einsatz von sogenannter MHD-Ware, also Lebensmittel, deren Haltbarkeit bereits abgelaufen ist, schon immer strikt ab. Mit vielen unserer Lieferanten arbeiten wir bereits von Beginn an zusammen. Sie kennen unsere Qualitätsansprüche und liefern dementsprechend Ware von höchster Güte. Als gemeinnützige Organisation, die nicht dem Druck der Gewinnmaximierung unterworfen ist, sind wir auch gerne bereit, für erstklassige Qualität einen fairen Preis zu bezahlen.

Frisch gekocht, frei von Geschmacksverstärkern und Farbstoffen 

An unseren drei Standorten in Münster, Bielefeld und Bottrop produzieren wir täglich zwischen 950 und 4.500 Gerichte. Aufgrund unserer begrenzten Kapazitäten werden unsere benötigten Rohstoffe teilweise tagesaktuell geliefert. Bei der Zubereitung der Speisen verzichten wir komplett auf die Zugabe von Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe und setzen Konservierungsstoffe nur dort ein, wo es wirklich nötig ist. Die frisch gekochten Gerichte liefern wir in den meisten Fällen zum Verzehr noch am selben Tag an unsere Kunden aus. Das sogenannte Cook & Chill-Verfahren setzen wir ein, wenn Speisen für den darauffolgenden Verzehrtag zur Verfügung stehen sollen. Eine Lagerung der Gerichte über einen Zeitraum von bis zu 10 Tagen darüber hinaus lehnen wir ab.

Damit wir die hohe Güte unserer Angebote dauerhaft sicherstellen können, wird diese durch eine Qualitätssicherung nach den aktuellen HACCP-Richtlinien (Hazard Analysis Critical Control Point, auf Deutsch: Risiko-Analyse von Kritischen Kontroll-Punkten) dauerhaft überwacht und dessen Wirksamkeit durch einen externen Sachverständigen überprüft. Zudem sind alle Mitarbeiter der Stattküche im hygienisch einwandfreien Umgang mit Lebensmitteln umfassend geschult.

Behördliche und freiwillige Qualitätsprüfungen noch im Mai erfolgreich bestanden 

Um unser Bestreben, einen dauerhaft einwandfreien Umgang mit Lebensmitteln zu gewährleisten, auch nach außen hin sichtbar zu machen, stellen wir uns regelmäßig einer Vielzahl von gesetzlichen und freiwilligen Kontrollen. Neben den Kontrollen durch die Hygieneämter und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz zählen dazu auch regelmäßige Prüfungen durch die DGE. Sowohl die behördlichen als auch die freiwilligen Prüfungen haben wir erst im Mai 2015 erfolgreich und ohne Beanstandungen bestanden. Zudem sind wir als Anbieter für Bio-Essen gemäß der EU-Öko-Kontrollstelle wiederholt zertifiziert.

Auch in Zukunft werden wir Ihr Vertrauen in uns mit hochwertigen Gerichten rechtfertigen, die die ausgewogene Ernährung Ihrer Kinder unterstützt! Sie wollen mehr über unsere Produktion wissen? Für Rückfragen jeder Art stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Burkhard Kamenz Geschäftsführer

1 comment
  1. Hi, this is a comment.
    To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
    Commenter avatars come from Gravatar.

Schreibe einen Kommentar